X
de-DEfr-FR

Die Studierenden entwickeln ihre Kompetenzen innerhalb von zehn Arbeitsprozessen:

  1. Datensammlung und Pflegeanamnese

  2. Pflegediagnose und Pflegeplanung.

  3. Pflegeintervention

  4. Pflegeergebnisse und Pflegedokumentation

  5. Kommunikation und Beziehungsgestaltung

  6. Intra- und interprofessionelle Kommunikation

  7. Weiterbildung

  8. Lehr- und Anleitungsfunktion

  9. Organisation und Führung

  10. Logistik und Administration

Mehr Informationen dazu finden Sie unter diesem Link.

Zur höheren Berufsbildung gehören die Höheren Fachschulen (HF), die im Wallis unter anderen einen HF-Bildungsgang in Pflege anbieten.

Die auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts ausgerichteten HF-Bildungsgänge beruhen auf einem Wechsel von Theorie und Praxis, um den Absolvierenden die in ihrem Tätigkeitsbereich erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie auf technischer und administrativer Ebene Verantwortung übernehmen können. 

mapVispES