X
de-DEfr-FR

Im Rahmenlehrplan der Oda Santé "Pflege" (2016), zur Ausbildung einer*eines Dipl. Pflegenden ist zu den Kompetenzen das Folgende formuliert: "Sie beschreiben, was eine Fachperson wissen und können muss, um die zentralen beruflichen Aufgaben (d.h. die Arbeitsprozesse) fachgerecht ausführen können." 

Die Kompetenzen werden aus den Arbeitsprozessen abgeleitet, die den folgenden vier Hauptprozessen zugeordnet sind:

Pflegeprozess

  • Datensammlung und Pflegeanamnese
  • Pflegediagnose und Pflegeplanung
  • Pflegeinterventionen
  • Pflegeergebnisse und Pflegedokumentation

Kommunikationsprozess

  • Kommunikation und Beziehungsgestaltung
  • Intra- und interprofessionelle Kommunikation

Wissensmanagement

  • Weiterbildung
  • Lehr- und Anleitungsfunktion

Organisationsprozess

  • Organisation und Führung
  • Logistik und Administration

Zur höheren Berufsbildung gehören die Höheren Fachschulen (HF), die im Wallis unter anderen einen HF-Bildungsgang in Pflege anbieten.

HF-Bildungsgänge sind generalistisch und breit ausgerichtet, sie Vermitteln den Studierenden Kenntnisse und Fähigeiten, die sie befähigen, die Aufgaben einer diplomierten Pflegefachperson professionell zu erfüllen .

mapVispES