X
de-DEfr-FR
Eignungsabklärung *

Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis oder gleichwertig oder

Fachmittelschul-Abschluss oder

Gymnasiale Matura

* Aufnahme „sur Dossier“ ist möglich

Persönliche Anforderungen

  • Körperliche und psychische Belastbarkeit
  • Manuelles Geschick
  • Einfühlungsvermögen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern

Kandidaten, welche auf der Sekundarstufe II keinen Unterricht in den Fächern Biologie, Chemie und/oder Physik besucht haben, müssen die fehlenden Kenntnisse vor Studienbeginn nachholen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Kandidaten mit Berufs- oder Fachmaturität.

Für Fragen bezüglich der Notwendigkeit eines Kursbesuches stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung : info@hf-gesundheit.ch

Deutschkenntnisse

Sofern weder die obligatorische Schulzeit noch der Sekundarstufe II – Abschluss auf Deutsch absolviert wurden, muss ein Deutschzertifikat C1 mit Note "gut" / "Note 2" gemeinsam mit den Unterlagen zum Eignungspraktikum eingereicht werden.

Zur höheren Berufsbildung gehören die Höheren Fachschulen (HF), die im Wallis unter anderen einen HF-Bildungsgang in Pflege anbieten.

Die auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts ausgerichteten HF-Bildungsgänge beruhen auf einem Wechsel von Theorie und Praxis, um den Absolvierenden die in ihrem Tätigkeitsbereich erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln, damit sie auf technischer und administrativer Ebene Verantwortung übernehmen können. 

mapVispES